SKK Mörslingen 1977 e.V.

Schlößle-Cup - Austragungsmodus

Beitragsseiten

Austragungsmodus

Per Losverfahren werden die einzelnen Mitglieder, die gegeneinander antreten, ermittelt und in der gezogenen Reihenfolge in den Spielplan von oben nach unten eingetragen. Fehlende Mitspieler zur Komplettierung des Feldes zu 32 bzw. 64 Teilnehmern werden durch Freilose ersetzt, wobei nicht zwei Freilose gegeneinander gelost werden dürfen. Die jeweils zwei von oben aufeinander folgenden Spieler ergeben die Paarungen. Das selbe gilt für die darauf folgenden Runden. Es gibt keine gesetzten Spieler. Die Pokalrunde wird im K.O.-System ausgetragen.

Bis 2007 wurde der Pokal über die 100-Wurfdistanz ausgetragen. Dazu wurden der jeweiligen Paarung noch die Bahnen zugelost, auf denen sie ihre 100 Wurf zu absolvieren hatten. Bei gleicher Gesamtholzzahl galt derjenige als Sieger, der mehr Kegel im Abräumen zu Fall gebracht hatte. Stand es auch hier unentschieden, so siegte der, welcher weniger Fehler gemacht hatte.

Seit 2008 wird der Schlößle-Cup über das 120-Wurf-System mit Satzwertung ausgespielt. Es werden jeweils vier Durchgänge /Sätze über 30 Wurf (15 Voll/15 Abräumen) gespielt. Der Spieler, der den Satz für sich entscheiden kann, bekommt einen Punkt, bei Holzgleichheit bekommen beide einen halben Punkt.

Seit 1989 spielen die Jugendlichen um die jeweiligen Pokale ihrer Altersklasse. Die Damen haben seit 2003 ihren eigenen Pokal.

 

Die Schlößle-Cup-Gewinner:
 

1979 Kapp
Erich
  1993 Förg
Wener
  2007 Rapp
Ludwig
1980 Karmann
Rudi
  1994 Rapp
Ludwig
  2008 Färber
Uwe
1981 Karmann
Rudi
  1995 Rapp
Ludwig
  2009 Steinbinder
Bernd
1982 Miehle
Joseph
  1996 Kraus
Joachim
  2010 Färber
Uwe
1983 Brugger
Adalbert
  1997 Kartaly
Innozenz
  2011 Steinbinder
Bernd
1984 Brugger
Adalbert
  1998 Kartaly
Innozenz
  2012 Kell
Mike
1985 Brugger
Adalbert
  1999 Kartaly
Innozenz
  2013 Lang
Wolfgang
1986 Kapp
Erich
  2000 Kartaly
Innozenz
  2014 Steinbinder
Bernd
1987 Rapp
Ludwig
  2001 Rapp
Ludwig
  2015 Nürnberger
Martin
1988 Brugger
Adalbert
  2002 Schirmer
Tom
  2016 Steinbinder
Bernd
1989 Brugger
Adalbert
  2003 Kartaly
Innozenz
  2017 Frank
Fabian
1990 Kotter
Reinhold
  2004 Rapp
Ludwig
  2018 Frank
Fabian
1991 Kotter
Reinhold
  2005 Lang
Wolfgang
  2019 Baur
Michael
1992 Kotter
Reinhold
  2006 Frank
Fabian
  2020